StartseiteUncategorizedKönnen uralte Männer noch zeugen?

Können uralte Männer noch zeugen?

Können uralte Männer noch zeugen ?

Können uralte Männer noch zeugen ?

Wir leben in einem Zeitalter, da nur gilt, was jung ist und jung macht. So jedenfalls will es die Reklame der einschlägigen Präparathersteller. Andererseits muss auch ein kritischer Geist eingestehen, dass Altern noch nie so lustvoll war wie in unseren Tagen.

Können uralten Männer noch zeugen ? Von Krankheit abgesehen ist der alternde Mensch heute besser daran als jemals zuvor. Sogar sein Recht auf ein Sexualleben wird ihm zuerkannt. Ein noch vor zwei Generationen undenkbarer Gedanke. Da hatte man mit 40 zu altern und mit 60 jenseits von Gut und Böse zu sein.

Also: können uralte Männer noch zeugen ? Heute weiß man, dass der gut in Übung bleibende Mann (sofern er gesund ist) seine Zeugungskraft mit ins Grab nimmt und dass die „Oma“ durchaus auch noch ihre Bettfreuden genießt. Natürlich nimmt die Zahl der Liebesstunden ab, wie auch die Samenerzeugung im Manne abnehmende Tendenz zeigt. Im Ejakulat eines jungen Mannes finden sich mehrere 100.000.000 lebendiger und sehr beweglicher Spermen. Je älter ein Mann wird, desto weniger Spermen kann er liefern. Im Alter von 80 oder 90 Jahren sind die meisten Männer unfruchtbar, obwohl sie sich noch eines durchaus aktiven Sexlebens erfreuen. Sie ejakulieren auch noch. Nur dass eben die Trägerflüssigkeit kaum noch zeugungskräftige Spermen enthält. Im Volksmund sagt man: Es kommt nur noch blaues Wasser.

Bei einigen Stämmen, fernab jeder modernen Zivilisation, scheint langes Leben mit langer Zeugungskraft erblich zu sein. Die Georgier und die Bewohner des Tales von Vilcabamba in Ecuador gelten als Musterbeispiele.

Also Leute, nicht aus der Übung kommen, so oft wie möglich trainieren und die “Stange” halten!!

Happy Sex an ALLE


Kommentare

Können uralte Männer noch zeugen? — Keine Kommentare

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: